Aktuelle Meldung:

Dienstag, 20 November 2012 11:12

Dr. Timo Heinrich gewinnt Heinz Sauermann-Preis

Am 6. Oktober 2012 wurde Dr. Timo Heinrich vom Lehrstuhl Quantitative Wirtschaftspolitik der Universität Duisburg-Essen im Rahmen der der Jahrestagung der Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung in Karlsruhe der „Heinz Sauermann-Preis“ für die beste Dissertation verliehen. Timo Heinrich forscht auch am elfe, unter anderem zur Rolle von Kommunikation und Reputation in Beschaffungsauktionen.
In seiner Dissertation beschäftigte sich Timo Heinrich (Bild) mit uneigennützigem Verhalten von Menschen in ökonomischen Interaktionen. In einer Reihe empirischer Arbeiten untersuchte er dabei z.B., wie wichtig Menschen ihr guter Ruf in solchen Situationen ist oder inwiefern sich neurologische Ursachen für bestimmte Verhaltensweisen identifizieren lassen.
Seit 1990 lobt die Gesellschaft für experimentelle Wirtschaftsforschung e.V. den "Heinz Sauermann-Preis zur experimentellen Wirtschaftsforschung" aus. Der Preis wird seit 2007 nicht mehr alle zwei Jahre sondern jedes Jahr vergeben und ist mit Euro 1000,- dotiert.
Weitere Informationen zum Heinz-Sauermann-Preis:
www.gfew.de/001_wissenschaftspreise.php
Weitere Informationen zur Jahrestagung:
www.gfew.de/tagungen.php