Aktuelle Meldung:

Montag, 20 Oktober 2014 16:59

Großes Interesse für elfe bei der WissensNacht Ruhr

Wie finde ich den Schatz? Mit diesem Computer-Mitmachexperiment sorgte das Essener Labor für Experimentelle Wirtschaftsforschung (elfe) bei der WissensNacht Ruhr am 2. Oktober 2014 für Aufsehen. Eigens für die WissensNacht hatte das elfe-Team sein mobiles Labor mit zwölf Computerarbeitsplätzen im Haus der Technik aufgestellt. Stündlich konnten dort alle Interessierten an einem Versuch teilnehmen: dabei ging es darum, am Computer ein Denkspiel zu lösen und einen Schatz zu finden. Das Finden des Schatzes setzte bestimmte Denkprozesse voraus, die im Rahmen des Experiments überprüft werden sollten. Damit alle mit Begeisterung mitmachen konnten, war das Spiel so aufgebaut, dass Kinder und Erwachsene gleichermaßen teilnehmen konnten. Im Verlauf des Abends lösten etliche Kinder das Rätsel – aber nicht alle Erwachsenen! Das Experiment stieß auf so großes Interesse, dass Teilnehmer warten mussten, weil das Labor bis auf den letzten Platz gefüllt war. „Mich hat vor allem gefreut, dass die Menschen sich nicht nur für das Spiel, sondern auch für unsere Disziplin interessierten.“, berichtet Laborleiter Jan Siebert. Auf ebenso großes Interesse wie das Mitmachexperiment stieß der anschließende Vortrag zur Forschung am elfe. Die WissensNacht Ruhr hat in diesem Jahr zum ersten Mal stattgefunden. Im ganzen Ruhrgebiet haben sich Wissenschaftseinrichtungen einem breiten Publikum präsentiert. „Mit unserem Stand haben wir auch die Universität Duisburg-Essen repräsentiert. Die vielen Aktionen aus dem Umfeld der Uni DuE zeigen dem Besucher, dass die Universität zu den wichtigen Akteuren in der Wissenschaftslandschaft Ruhrgebiet gehört.“ zieht Jan Siebert Bilanz.

Die Erkenntnisse, die mit Hilfe dieses Spiels am elfe gewonnen wurden, sind unter anderem in dem folgenden wissenschaftlichen Artikel nachzulesen: Brosig-Koch, Jeannette, Heinrich, Timo, Helbach, Christoph (2014): Does truth win when teams reason strategically? Economics Letters 123 (1), S. 86-89.