Profil

Ausstattung und Forschung

Das Essener Labor für Experimentelle Wirtschaftsforschung elfe umfasst 25 moderne Computerarbeitsplätze einschließlich 12 schallisolierter Kabinen, die über ein Video- und Audiokonferenzsystem miteinander verbunden sind. Es gehört damit zu den weltweit größten Kommunikationslaboren und ermöglicht dank modernster Ausstattung unter anderem, die Wirkung verschiedener Arten von Kommunikation auf das ökonomische Entscheidungsverhalten unter kontrollierten Bedingungen zu analysieren.

Geschichte

Etwa ein halbes Jahr nach Baustart wurde das Essener Labor für Experimentelle Wirtschaftsforschung im Dezember 2008 fertiggestellt. Noch im gleichen Monat wurde ein erstes Pilotexperiment durch eine Seminargruppe erfolgreich durchgeführt und damit das Labor einer erfolreichen Feuertaufe unterzogen. Im Januar 2009 wurde das elfe schließlich im Beisein von Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke, Dekan Prof. Dr. Michael Goedicke und Nobelpreisträger Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Selten feierlich eröffnet und an einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Entstehung des elfe in Bildern